Zum Inhalt springen

Ausstellungseröffnung "ich verbrenne von innen"

|   Aktuelles 2019

An die hundert Leute waren zur Eröffnung der Fotoausstellung „ich verbrenne von innen“ am 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, in die Singener Stadtbücherei gekommen.

 

„Jeden 3. Tag stirbt in Deutschland eine Frau an den Folgen häuslicher Gewalt durch ihren Mann oder Ex-Mann. Das können wir nicht hinnehmen. Mit dieser Ausstellung möchte ich das Thema in die Öffentlichkeit bringen und Sie zum Nachdenken anregen. Aber vor allem zum genaueren Hinschauen und Hinhören aufrufen, denn es ist unser aller Aufgabe, die Menschenwürde, das Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit und die Gleichheit aller Menschen zu schützen“, eröffnete Dorothea Wehinger den Abend.

Nach einem Grußwort von Frau Zwiebel vom Singener Frauenhaus begeisterte Diplom-Psychologin Heike Akli mit ihrem Vortrag, in dem es ihr um einen Erklärungsversuch ging, wie es in der Partnerschaft überhaupt zu einer „Gewaltspirale“ kommen kann.

Untermalt wurden die Redebeiträge von drei wunderbar vorgetragenen Arien von Maria Behrman, Schülerin der Jugendmusikschule Singen, die von Antonia Miller auf dem Klavier begleitet wurde.

 

Die Ausstellung ist noch bis 14. Dezember während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu sehen.

 

Bericht im Wochenblatt

 

 

 

Zurück
Feuervogel1.jpg
Feuervogel_2.jpg
Feuervogel_3.jpg
Heike Akli
Feuervogel_4.jpg
Feuervogel_5.jpg
v.l.: Monika Bieg, Regina Henke Bildrechte: Roswitha Bosch