Zum Inhalt springen

Austausch mit Jugendgemeinderat Engen im Landtag

|   Aktuelles 2019

Im Rahmen eines Workshop-Wochenendes des neu gewählten Jugendgemeinderats Engen hat sich Dorothea Wehinger MdL am 15.11.2019 mit sechs Jugendgemeinderätinnen und Jugendgemeinderäten im Landtag in Stuttgart ausgetauscht.

Die Jugendlichen interessierten sich insbesondere für den politischen Werdegang von Dorothea Wehinger und die Maßnahmen der Landesregierung zum Ausbau des ÖPNV im Ländlichen Raum sowie weitere Initiativen für einen stärkeren Klima- und Umweltschutz in Baden-Württemberg.

Die Stadt Engen verfügt bisher über den einzigen Jugendgemeinderat im Wahlkreis Singen. Seit 2005 werden Jugendliche über den Jugendgemeinderat aktiv an der Kommunalpolitik in Engen beteiligt. Der Jugendgemeinderat besteht aus 9 Mitgliedern, die für eine Amtszeit von 2 Jahren gewählt werden.

Dorothea Wehinger freut sich über das politische Engagement der Jugendlichen im Jugendgemeinderat Engen und ermutigt sie sich weiter aktiv einzubringen:

„Demokratie lebt vom Mitmachen. Durch die Tätigkeit im Jugendgemeinderat lernen die Jugendlichen, wie sie Kommunalpolitik aktiv mitgestalten können. Dies ist eine wertvolle Lernerfahrung in jungen Jahren. Als Fraktion GRÜNE wollen wir die junge Generation frühzeitig am politischen Geschehen auf allen Ebenen beteiligen. Daher haben wir in der letzten Legislatur die Rechte von Kindern und Jugendlichen bei kommunalen Entscheidungsprozessen deutlich gestärkt. Weiterhin fordern wir eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahren bei der Landtagswahl. Jugendliche müssen ihre Interessen angemessen vertreten und über ihre Zukunft mitbestimmen können.“

 

Zurück
Jugend-GR_LT.JPG
v.l.: Lili Lutz, Elias Hogg, Marius Berner, Dorothea Wehinger MdL, Matteo Utzler, Yves Zimmermann, Maren Heggemann, Yasmin Harfmann (Jugendreferentin Engen) (Bildrechte: Büro Wehinger)