Zum Inhalt springen

Dorothea Wehinger besucht das Bodensee-Kinderhaus in Hohenfels -Mindersdorf

|   Aktuelles 2018

Am 27. September besuchte Dorothea Wehinger das Kinderhaus Bodensee e.V., das seit 2013 in Hohenfels-Mindersdorf in einem umgebauten alten Bauernhof einen Zufluchtsort für traumatisierte Kinder bietet.

Bis zu acht Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren wohnen hier wie in einer großen Familie zusammen. Das Einzugsgebiet liegt im Bodenseekreis, wie auch in den angrenzenden Landkreisen Ravensburg, Konstanz, Tuttlingen und Sigmaringen. Hier finden Kinder Aufnahme, die aufgrund problematischer Lebensverhältnisse für ihre Entwicklung professionelle Hilfe benötigen.

„Unsere Kinder kommen aus schwierigsten Verhältnissen und wir geben ihnen hier im Kinderhaus mit unserer familienorientierten Unterbringung durch stabile Strukturen Sicherheit und die Möglichkeit, sich zu erholen und sich zu entwickeln“, erklärte Frau Dr. Charis Hautzinger im Gespräch. Als Psychotherapeutin legt sie ihr ganzes Herzblut in das Projekt und engagiert sich weit über das „normale“ berufliche Engagement hinaus für die Kinder. „Ich bin froh, dass mein Sohn mich unterstützt und das Projekt mitträgt – mit 3 Vollzeit-Erzieherinnen ist die Betreuung der Kinder rund um die Uhr gewährleistet.“

Nach einem Rundgang durch den großen wunderschönen Garten, der die Kinder sommers wie winters draußen zum Spielen einlädt, traf man sich in der Küche, dem Herzstück des Hauses, zu einem Austausch über die Anforderungen der Arbeit im Kinderhaus.

Auf die Frage von Dorothea Wehinger, wie die Politik die Arbeit im Kinderhaus unterstützen könnte, nannte Frau Dr. Hautzinger die Verbesserung der Erzieherinnen-Ausbildung. Auch die Entlastung der oft unterbesetzten Jugendämter sei wünschenswert.

„Da ich selbst viele Jahre als KiTa-Leiterin und Fortbildnerin tätig war, kenne ich die Anforderungen, die dieser Beruf mit sich bringt. Diese sind in den letzten Jahren immer anspruchsvoller geworden – es gibt immer mehr Kinder und Familien mit besonderen Bedürfnissen“, bestätigte Dorothea Wehinger die Problematik.

Als Sprecherin für Frauen, Kinder und Familie der Fraktion Grüne im Landtag wird sie diese Themen mit nach Stuttgart nehmen und sich auch weiterhin für Verbesserungen einsetzen.

 

Zurück
Kinderhaus_27.9.18.jpg
Dorothea Wehinger und Dr. Charis Hautzinger (Foto: Regina Henke)