Zum Inhalt springen

Dorothea Wehinger unterwegs mit dem BürgerBus in Rielasingen

|   Aktuelles 2018

„Schon lange hatte ich vor, selbst einmal mit dem Bürgerbus mitzufahren und mit den Fahrerinnen, den Fahrern und den Fahrgästen ins Gespräch zu kommen. Das habe ich jetzt gemacht und ich bin sehr begeistert von diesem Projekt. Das Angebot des Bürgerbusses ist eine große Bereicherung für alle, die ihr Auto ganz umweltfreundlich stehen lassen wollen, und ermöglicht besonders älteren Bürgerinnen und Bürgern mobil und selbstständig zu bleiben“, berichtet Dorothea Wehinger von ihrer Fahrt.

Am 1. August 2018 konnte bereits „1 Jahr BürgerBus“ gefeiert werden. Mit hochgerechnet 10.000 Fahrgästen im Jahr und rund 4000 Dienststunden ist dieses Projekt ein Riesenerfolg. Ohne das große ehrenamtliche Engagement, besonders der Fahrerinnen und Fahrer, wäre das nicht umsetzbar gewesen. 

„Die Gemeinde Rielasingen-Worblingen investiert mit dem Bürgerbus in die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger. Und gewinnt dabei Erfahrungen mit neuen Verkehrskonzepten. Die verkehrspolitischen Ziele, wie die Reduzierung des Individualverkehrs und damit die Verringerung der Schadstoffemissionen sind sehr wichtig“, wird Bürgermeister Ralf Baumert im Magazin des BürgerBus-Vereins 3Rosen e.V. zitiert. Ein Ansinnen, das umso notwendiger erscheint, da die Gemeinde ja ohnehin schon sehr unter dem großen Durchgangsverkehr zu leiden hat.

Aber nicht nur der Umweltaspekt motivierte die ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder des Vereins zu ihrem Engagement. Auch der soziale Aspekt war wesentlich – besonders ältere Menschen werden in ihrer Selbstständigkeit unterstützt und kommen auf den Fahrten miteinander ins Gespräch.

 „Man empfindet die positive Grundstimmung schon beim Einsteigen – die Fahrerinnen und Fahrer sind freundlich und hilfsbereit – die Begeisterung für ihr Projekt spürt man einfach!“, beschreibt Dorothea Wehinger ihre Fahrt und lobte den ehrenamtlichen Einsatz der Vereinsmitglieder zum Wohl aller in der Gemeinde.

„Schön wäre es, wenn auch Jüngere das Busangebot, das mit 1 € bzw. 0,50 € besonders günstig ist, nutzen würden. Für kleinere Einkaufsfahrten, Arztbesuche oder Bring- und Holdienste der Kinder kann man das Auto doch einfach einmal stehen lassen“, wünscht sich Dorothea Wehinger und hofft, dass dieses nachahmenswerte Projekt auch weiterhin so erfolgreich bleibt.

Zurück
Bürgerbus.jpg
v.l.n.r.: Dietmar Amann, Karl Geigges (Bürgerbusfahrer), Dorothea Wehinger MdL, Andrea Singer (Bürgerbusfahrerin), Hans Kempter