Zum Inhalt springen

Gelebter Friedensdienst durch Schüleraustausch

|   Aktuelles 2018

Am 17. Juli 2018 besuchte Dorothea Wehinger das Nellenburg-Gymnasium Stockach, um mit den Austausch-Schüler*Innen der Partnerschule Nr. 28 aus der ukrainischen Stadt Lwiw (früher Lemberg) über das politische System in Deutschland zu sprechen.

Dorothea Wehinger referierte dabei über ihre Arbeit als Landtagsabgeordnete und beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Im Anschluss präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Projekte, die dieses Jahr zum Thema „Wasser in Natur, Kultur und Kunst – grenzenlos?“ entstanden waren. "Ich freue mich sehr über den Schüleraustausch zwischen dem Nellenburg-Gymnasium und der Schule Nr. 28 in Lwiw. Wenn Schülerinen und Schüler sich über Landesgrenzen hinweg  kennenenlernen und austauschen können, ist das ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des Friedens", so Wehinger.   

 

Hintergrund:

Seit über 10 Jahren organisiert Claudia Weber-Bastong vom Nellenburg-Gymnasium diesen besonderen kulturellen Austausch. Die ukrainischen Schülerinnen und Schüler, die bereits ab dem 1. Schuljahr Deutschunterricht haben, beschäftigen sich bei ihren Besuchen immer mit einem aktuellen Thema und interessieren sich darüber hinaus besonders für das politische System in Deutschland. Das Austausch-Projekt wird vom PASCH gefördert. (Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“) und ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz.

 

Der Südkurier berichtet dazu

 

 

Zurück
Nellenburg.jpg
Dorothea Wehinger mit Schüler*Innen der Schule Nr. 28 /Lwiw
Nellenburg1.jpg
Nellenburg2.JPG
Dorothea Wehinger mit Claudia Weber-Bastong, Nadia Holoboviych, Martina Hartmann, Maria Romanovska (Dritte von rechts), Ivan Lozenko (2. Reihe) und Schülern der Schule Nr. 28 und des Nellenburg-GYmnasiums (Foto: Claudia Ladwig)