Zum Inhalt springen

Grüner Impuls führt zu Umstellung auf ökologischen Weinanbau am Hohentwiel

|   Pressemiteilungen 2017

Das Staatsweingut Meersburg wird die Bewirtschaftung der staatlichen Flächen am Hohentwieler Olgaberg baldmöglichst auf ökologischen Weinanbau umstellen. Dies geht aus einer Antwort des Ministeriums für Finanzen auf einen Abgeordnetenbrief der Landtagsabgeordneten Dorothea Wehinger (GRÜNE) hervor.

Weiterhin ist das Staatsweingut Meersburg bereit, die ökologische Bewirtschaftung auf derzeit stillgelegte Weinbauflächen oberhalb der jetzigen Anbauflächen zu erweitern. In diesem Zusammenhang könnten die sanierungsbedürftigen und zusammengebrochenen Trockensteinmauern wiederhergestellt werden.

Als örtliche Landtagsabgeordnete freut sich Dorothea Wehinger über diese Nachricht: „Die Umstellung auf ökologischen Anbau ist für den Naturschutz und den Erhalt der Artenvielfalt am Hohentwiel von großer Bedeutung. Grün macht auch hier den Unterschied.“ Nicht zuletzt durch den Besuch von Finanzministerin Edith Sitzmann am Hohentwiel auf Einladung von Dorothea Wehinger im März dieses Jahres kann die Umstellung nun durch grüne Impulse realisiert werden.

Der Hohentwieler Olgaberg liegt direkt im Naturschutzgebiet. Im Dezember 2016 wurde das Staatsweingut Meersburg als erstes klimaneutrales Weingut in Baden-Württemberg von dem Deutschen Institut für Nachhaltige Entwicklung (DINE) zertifiziert. Ziel des nachhaltigen Weinbaus ist eine ressourcenschonende und emissionsarme Produktion. Mit der Umstellung auf ökologische Bewirtschaftung am Hohentwieler Olgaberg wird dieser Weg konsequent fortgesetzt.

Zurück
grape-2763256__340.jpg