Zum Inhalt springen

HighTech im Bienenstock

|   Aktuelles 2019

Die Hohentwiel-Gewerbeschule (HGS) hatte Dorothea Wehinger eingeladen, sich vor Ort das Projekt we4bee anzusehen, mit dem die Schule seit dem Sommer an der Erforschung von Bienen teilnimmt

Das Projekt we4bee wurde von Bienenforscher und –fachmann Prof. Dr. Jürgen Tautz ins Leben gerufen und startete 2019 den Aufbau eines weltweiten Netzwerkes zur Datenerfassung und -analyse. Mit Hilfe von HighTech-Sensorik im Bienenstock werden Daten erhoben, um zu erforschen, wie Umwelteinflüsse das Verhalten der Bienen beeinflussen. In Zusammenarbeit mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg werden die gesammelten Daten zusammengeführt und analysiert. Das Projekt we4bee wird unterstützt durch die AUDI-Stiftung für Umwelt.
 

100 dieser Bienenstöcke wurden aufgestellt - einer davon in der HGS. Gabi Glaser-Wuttke, Leiterin des Berufskollegs CTA, hatte die Bewerbung der HGS zur Teilnahme am Projekt initiiert und betreut die Bienen-AG. Mit Lune Martz hat die HGS eine eigene Imkerin, und Honig wird natürlich auch produziert.

Der mit HighTech-Sensorik ausgerüstete Bienenstock steht auf dem Dach der Schule, außerhalb des Bienenstocks werden zusätzlich an verschiedenen Meßstellen Daten zu Lichtintensität, Feinstaub und Regen erhoben. Hier konnte sich Dorothea Wehinger den HighTech-Bienenstock anschauen und erklären lassen.

Anschließend ging es ins Labor, wo Schülerinnen und Schüler der Klasse 2BKC2 (A) mit Dorothea Wehinger verschiedene Honigproben unter dem Mikroskop mikroskopisch auf Pollen untersuchten sowie mit einem einfachen Tüpfeltest den Anteil an Glucoseoxidase (GOD) ermittelten. GOD ist für die antibakterielle Wirkung von Honig verantwortlich.

„Nun wusste ich doch schon eine ganze Menge über Bienen, aber heute habe ich noch viel Neues erfahren“, sagte Dorothea Wehinger zum Abschluss des Besuchs, „Ich freue mich, dass die Hohentwiel-Gewerbeschule an diesem tollen Projekt teilnimmt und die SchülerInnen Ökologie auf diese Weise ganz praktisch erfahren können.“

Zurück
Bienen3.JPG
Bienen1.JPG
Bienen2.JPG
Dorothea Wehinger mit Imkerin Lune Martz (Alle Fotos: Stephan Glunk, HGS)