Zum Inhalt springen

Schule und Praxis in Singen für Projekt zur intelligenten Produktion ausgezeichnet

|   Pressemitteilungen 2018

Als zwei von 14 Unternehmen sind die Hohentwiel-Gewerbeschule Singen sowie die Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie in Singen beim Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet worden.

Die Hohentwiel-Gewerbeschule erhielt die Auszeichnung für das Projekt „I4.0 für alle – Die Lernfabrik 4.0 in Singen“, die Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie konnte mit dem „Gesamtsystem für die integrierte Überwachung in der Strahlentherapie“ punkten.

Dazu gratuliert die Grüne Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger ganz herzlich: „Die Auszeichnung zeigt: Industrie 4.0 ist nicht mehr nur ein abstraktes Konzept. Große Unternehmen ebenso wie viele kleine und mittlere Unternehmen haben Lösungen und Projekte umgesetzt, die bereits ‚anfassbar‘ sind und die den Nutzern einen echten Mehrwert bringen. Die Innovationskraft unserer Wirtschaft macht das Land zum Leitanbieter für Industrie 4.0. Dafür sind die Hohentwiel-Gewerbeschule und die Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie wunderbare Beispiele. Die vernetzte Produktion der Zukunft soll von mittelständischen Unternehmen als reale Chance wahrgenommen werden. Mit dem Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg” können wir Impulse setzen und bestehende Vorbehalte bei Entscheidern in Unternehmen entkräften“, so Dorothea Wehinger.

 

Die Presse-Mitteilung des Wirtschaftsministeriums

 

Zurück
Digital.jpg