Zum Inhalt springen

Streuobstwiesen und Klimaschutz: Staatssekretär Andre Baumann zu Besuch im Wahlkreis

|   Aktuelles 2019

Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Stuttgarter Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, folgte am 28.03.2019 der Einladung der Landtagsabgeordneten Dorothea Wehinger in ihren Wahlkreis.

Am Nachmittag stand ein Besuch der Streuobstwiesen in Gottmadingen auf dem Programm. Eberhard Koch, Umweltbeauftragter der Gemeinde Gottmadingen und Kreisvorstand des BUND führte die Besucher durch die vorbildlich gepflegten Streuobstwiesen und zeigte anhand der dort wachsenden seltenen Pflanzen, wie wichtig deren Erhalt für die Vielfalt unserer Natur- und Kulturlandschaft ist.

„Noch nie in der Geschichte Baden-Württembergs hat eine Landesregierung so viel Geld für den Naturschutz bereitgestellt,“ freuten sich der Staatssekretär und die grüne Landtagsabgeordnete, als sie zu ihrem Rundgang aufbrachen.

Mit dabei waren auch Geschäftsleiter Markus Stich und Nina Ache-Hirschmann von der Gottmadinger Gebäudereinigungsfirma COWA, die sich um den Erhalt der Streuobstbäume im Besonderen verdient macht. Bei jedem großen Gebäudereinigungsauftrag, den die COWA erhält, wird ein Obstbaum gepflanzt. Die Kunden erhalten eine Urkunde und im Herbst einen Likör, aus Apfel- oder Birnenmost.

Am Abend stand ein weiterer Termin auf dem Programm. Staatssekretär Dr. Andre Baumann sprach in der Singener Stadthalle über die Klimastrategie der Landesregierung Baden-Württemberg und die Möglichkeiten von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum aktiven Klimaschutz.

„„Mein – dein – unser Klima“ habe ich diesen Themenabend überschrieben – denn der Klimaschutz ist unser aller Aufgabe. Konsequenter Klimaschutz ist unabdingbar, wenn wir die Folgen des Klimawandels aufhalten wollen und auch den nachfolgenden Generationen einen lebenswerten Planeten hinterlassen wollen. Mir ist es ein großes Anliegen, dass neben internationalen Anstrengungen auch wir hier in unserer Region noch mehr für den Klimaschutz investieren, sei es nun auf privater, wirtschaftlicher oder politischer Ebene“, erklärte Dorothea Wehinger ihre Motivation.

Nach dem durch viele Bilder sehr anschaulichen Vortrag, der klar machte, was die Konsequenzen des Klimawandels für uns alle bedeuten werden, entspann sich eine lebhafte Diskussion.

„Schade, dass so wenig junge Leute da waren – gerne hätte ich den Engagierten der Fridays-for-Future die Gelegenheit gegeben, mit einem Vertreter der Politik – Herrn Staatssekretär Baumann - direkt zu sprechen,“ bedauerte Dorothea Wehinger, versprach aber als Ansprechpartnerin und Mittlerin auch weiterhin jederzeit zur Verfügung zu stehen.

 

Bericht im Südkurier

weiterer Artikel des Südkuriers

 

 

Zurück
DSC00768.JPG
v.l.: Andre Baumann, Dorothea Wehinger, Eberhard Koch, Nina Ache-Hirschmann, Markus Stich (Bild: Andre Baumann)
DSC00777.JPG
(Bild: Andre Baumann)