Zum Inhalt springen

Frauen, Kinder + Familie

Kinder sind die Zukunft einer Gesellschaft, und so unterstütze ich Kinder und Jugendliche darin, dass sie als fröhliche, offene und verantwortungsbereite Menschen in unsere Gesellschaft hineinwachsen können. Ebenso bestärke ich Familien bei der großen Herausforderung der Vereinbarkeit von Kindern, Beruf und Pflege und setze mich mit Nachdruck ein gegen Kinderarmut.

Ich mache mich stark für die Gleichberechtigung der Frauen in allen Bereichen. Insbesondere der Schutz von Frauen vor Gewalt, die Chancengleichheit von Frauen und Männern, die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt und der Einsatz gegen Altersarmut liegen mir dabei sehr am Herzen.

 

Europa

Im Ausschuss für Europa und Internationales befassen wir uns mit den für Baden-Württemberg relevanten Vorhaben der Europäischen Union sowie Fragen der grenzüberschreitenden und internationalen Zusammenarbeit.

Durch die Nähe des Hegaus zur Schweiz, zu Österreich und zu Frankreich bieten sich hier vielfältige Anknüpfungspunkte zu meiner Heimat. Gerade in der Auseinandersetzung mit den teilweise sehr detaillierten Fragen zur EU-Asylpolitik sehe ich die Bedeutung eines starken Europas mit einer aktiven Zivilgesellschaft umso dringlicher.

Zudem möchte ich auch Kinder und Jugendliche für Europa begeistern und sie für die Errungenschaften der Europäischen Union sensibilisieren.

Bildung für Alle

Und die fängt bei den Jüngsten an.

Die Grün geführte Landesregierung hat den Krippen- und Kita-Ausbau ungemein finanziell gefördert. Quantitativ haben wir schon sehr viel erreicht, qualitativ muss noch nachgebessert werden. Viele pädagogische Einrichtungen brauchen Unterstützung und Beratung.

Schulen:
Die neue Gemeinschaftsschule, von der ich sehr begeistert bin, ist eine leistungsstarke und sozial gerechte Schule. Die individuelle Förderung der Kinder und Jugendlichen steht dabei im Zentrum. Es wird ihnen dadurch noch besser ermöglicht, zu eigenverantwortlichen und gesellschaftsfähigen Menschen heranzuwachsen. Dies gilt genau so für alle jungen Flüchtlinge, die zu uns kommen. Ganztagesschulen sorgen für bessere Lernleistungen, mehr Bildungsgerechtigkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf der Eltern. Schulsozialarbeit wird bei uns groß  geschrieben. Über die Hälfte aller Schulen im Land hat mittlerweile Schulsozialarbeiter. Die berufliche Bildung in Baden-Württemberg genießt hohes Ansehen in Deutschland und im Ausland. Sie leisten einen bedeutenden Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft. Fast jedes 3. Abitur wird an beruflichen Gymnasien gemacht. Betreuung der minderjährigen unbegleitenden Flüchtlinge in sog. VABO-Klassen sind eine gute Vorbereitung auf Arbeit und Beruf.

Junge Menschen müssen gerüstet sein für den ökologischen und technologischen Fortschritt. Gute Ausbildung dafür bekommen sie in den Berufsschulen und den Industrie- und Handwerksbetrieben.

Natur- und Umweltschutz

Mein Leitmotiv ist die Achtung vor Menschen und Natur.

Ich glaube, dass ohne diese Achtung die Erde nicht dauerhaft bewohnt werden kann.
Der Erhalt von gesunden Böden, sauberem Wasser, guter Luft und dem Eindämmen des Flächenverbrauchs sind mir vorrangiges Ziel. Nur dadurch ist gutes Leben für Menschen und Natur möglich.

Ich setze mich ein für eine zügigere Umsetzung der Energiewende vor allem durch die drei E´s:  Einsparung, Effiziens und erneuerbare Energien.
Das gilt sowohl für die privaten Haushalte als auch für Gewerbe, Handel und Industrie.

Bis 2020 soll in Baden-Württemberg 10% des Stromgewinnes aus erneuerbaren Energien durch Windkraft gewonnen werden; da müsste es doch auch in unserem Landkreis möglich sein, unseren Beitrag dazu zu leisten.

Junge Menschen müssen gerüstet sein für den ökologischen und technologischen Fortschritt. Gute Ausbildung dafür bekommen sie in den Berufsschulen und den Industrie- und Handwerksbetrieben.

Mobilität

Der ländliche Raum ist abhängig von einem guten ÖPNV.

Ein verlässlicher Stundentakt bis Mitternacht würde viele Menschen,  vor allem auch Jugendliche, auf Bus und Bahn bringen.

Hier sind neue kreative und innovative Ideen gefragt, wie Menschen, unabhängig vom eigenen Auto, mobil bleiben und werden können. Gute Beispiele dafür gibt es schon genug.

Nachhaltigkeit in der Wirtschaftspolitik

Ökologische Modernisierung setzt auf technische und technologische Innovation

Dadurch entwickelt sich Energie- und Ressourceneffizienz und Einsparungen.

Der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und regenerativen Energien wird angekurbelt, Kreislaufwirtschaft ist ökonomisch und ökologisch.

Wir müssen und können in der Politik der Wirtschaft Plattform bieten für ihre neuen ökologischen Umsetzungen.