Kinder und Familie

Kinder sind die Zukunft einer Gesellschaft, und so möchte ich für Kinder und Jugendliche Rahmenbedingungen schaffen, die es ihnen erlauben, als gesunde, offene und verantwortungsbereite Menschen in unsere Gesellschaft hineinzuwachsen. Dazu gehört aktuell auch, dass wir die Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche im Blick haben und entsprechend gegensteuern. In den kommenden Monaten wird das Land einen ressortübergreifenden Masterplan entwickeln, um einer Verfestigung der Corona-Folgeschäden bei Kindern, Jugendlichen und Familien entgegenzuwirken. Zudem soll zeitnah ein Kinder- und Jugendgipfel stattfinden, der sich mit dieser Thematik beschäftigen wird. Dabei geht es uns explizit auch um die psychische Gesundheit der Kinder und Jugendlichen! Die geplanten Maßnahmen werde ich aktiv begleiten und dabei Sprachrohr und Fürsprecherin für die Belange von Kindern, Jugendlichen und Familien sein – insbesondere derer, die besonders auf Unterstützung angewiesen sind.

Bereits vor Corona war in Baden-Württemberg jedes fünfte Kind von Armut betroffen. Die Bekämpfung der Kinderarmut muss daher entschlossen vorangetrieben werden. Wie erfolgreiche Armutsprävention aussehen kann, zeigt das Netzwerk „Kinderchancen“ in Singen. Die vom Land geförderten Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut sollen in der aktuellen Legislaturperiode in ganz Baden-Württemberg flächendeckend ausgebaut werden. Familien wollen wir außerdem im Alltag unterstützen, indem wir Kitas zu Familienzentren weiterentwickeln und die Elternbildung mit dem Landesprogramm STÄRKE weiterführen. Um in den entsprechenden landespolitischen Diskussionen und Prozessen Praxiserfahrungen einbringen zu können, tausche ich mich vor Ort im Wahlkreis regelmäßig mit sozialpolitischen Akteur*innen und Erzieher*innen aus.

Eine weitere wichtige Säule im Bereich Kinder und Familie ist der Kinderschutz. Abgesehen von der Umsetzung der Empfehlungen der Kommission Kinderschutz, die nach dem Staufener Missbrauchsfall in Baden-Württemberg einberufen wurde, wird das Land ein Kompetenzzentrum „Kinderschutz und Kinderrechte“ schaffen, außerdem sollen in allen Kommunen unter Einbeziehung der Beratungsstellen im Rahmen eines Masterplans Kinderschutz landesweit verlässliche Netzwerke für den Kinderschutz entstehen. Auch diese Maßnahmen werde ich als Sprecherin für Kinder und Familien aktiv begleiten und auf eine rasche Umsetzung hinwirken.

Leichte Sprache
X
Skip to content